Freitag, 4. August 2017

[Buchrezension] Ein Kuss aus Sternenstaub - Jessica Khoury



Halli Hallo ihr!

Heute habe ich meine Rezension zu "Ein Kuss aus Sternenstaub" von Jessica Khoury für euch.



Allgemeines zum Buch


Titel: Ein Kuss aus Sternenstaub
Autor/in: Jessica Khoury
Verlag: cbj
Format: Taschenbuch
Genre: Fantasy
Seiten: 448 Seiten
Preis: 9,99 €
ISBN: 978-3570403532
Hier könnt ihr es kaufen



Inhalt

SIE ist die mächtigste aller Dschinnys. ER ist ein gewitzter Dieb. Gemeinsam sind sie unschlagbar. Doch zunächst sind sie ein Dreamteam wider Willen, denn ER möchte alles aus seinen drei Wünschen rausholen, SIE schnellstmöglich ihre Freiheit zurückgewinnen. Aber nach und nach erkennen die beiden, dass alles Glück dieser Welt bereits an ihrer Seite ist. Doch wenn eine Dschinny und ein Mensch sich verlieben, erwartet sie beide der Tod. Also müssen die beiden, um ihr Glück UND die Freiheit zu gewinnen, alle Regeln brechen.


Meine Gedanken zum Buch


Von der Autorin, Jessica Khoury, habe ich zuvor noch nichts gehört, das Cover von „Ein Kuss aus Sternenstaub“ hat mich aber sofort angesprochen und verzaubert. Das Cover spiegelt hier den Inhalt gut wieder und lenkt den Leser in eine magische Stimmung.
Auch der Klappentext hat mich direkt überzeugen können, weshalb ich nicht lange überlegen musste, ob ich das Buch lesen möchte. Besonders da ich solch orientalische Geschichten aus 1001 Nacht sehr gerne mag.

Der Einstieg in das Buch fiel sehr leicht und der Schreibstil der Autorin hat mich ab der ersten Seite in den Bann gezogen. Zu Beginn war es etwas gewöhnungsbedürftig sich die ganzen Namen der Städte zu merken, was sich aber während des Lesens sehr schnell gelegt hat und ich mich dann in dieser Welt direkt wohl gefühlt habe.
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Zahara geschrieben. Zwischen den Kapiteln erfährt man durch Rückblicke einiges über den Dschinnkrieg und Zaharas Freundschaft zur einstigen Königin Roshana, zu der sie einige Male im Laufe der Geschichte im inneren Monolog spricht.

Nachdem Zahara über 500 Jahre vom Dschinnkönig in eine Lampe gesperrt wurde, befreit der Dieb Aladdin sie mit Hilfe eines Ringes. Zahara hat nur eines im Kopf, sie möchte frei sein, nicht mehr an ihre Lampe gebunden sein. Durch Aladdin möchte sie sich diesen Wunsch erfüllen. Und auch er möchte mit Hilfe der Dschinny seine Geister seiner Vergangenheit überwinden, indem er seine Eltern recht.
Doch beiden kommt die Liebe, die zwischen Dschinn und Menschen streng verboten ist, dazwischen. Schon bald können sie sich der Anziehung zwischen ihnen nicht mehr wiedersetzen.

Zahara ist eine taffe Protagonistin, die eine ordentliche Portion Frauenpower in die Geschichte bringt. Sie kämpft hart für ihren sehnlichsten Wunsch, die Freiheit. Zahara ist eine sehr liebeswürdige Person, die ich während des Lesens immer mehr ins Herz geschlossen habe.
Mit Aladdin hingegen bin ich nicht ganz warm geworden, da er als Charakter für mich ziemlich blass erscheint. Hinzu kommt, dass ich ihm seine Liebe für Zahara nicht ganz abgekauft habe.
Die Frauenpower in dem Buch wurde zudem von der selbstbewussten und starken Prinzessin und ihren vier Wachmaiden unterstützt. Besonders die Prinzessin habe ich sehr schnell lieben gelernt und ist mir im Nachhinein einer der liebsten Charaktere in dem Buch gewesen.

Zwischenzeitlich ist die Geschichte etwas ruhiger geworden und hat sich dadurch an einigen Stellen ziemlich gezogen. Jedoch wurde es in den letzten 100 Seiten nochmal richtig spannend, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen wollte.

Alles in einem hat mir die Idee sowie auch die Umsetzung der Geschichte, bis auf ein paar Durststrecken, sehr zugesagt und würde sie jedem empfehlen der gerne orientalische Bücher liest.

Du kannst dir nicht aussuche, was dir passiert, aber du kannst dir aussuchen, zu wem du deshalb werden willst.
-       Zitat, S. 404



Über die Autorin

 Bildergebnis für jessica khoury

Jessica Khoury ist syrisch-schottischer Abstammung und wollte schon als kleines Mädchen nichts lieber, als mal Autorin zu werden. Inzwischen hat sie ihr Ziel erreicht und widmet sich ausschließlich dem Schreiben. Sie lebt zusammen mit ihrem Mann und ihren beiden Hunden umgeben von massenhaft Büchern und schönen Schuhen in South Carolina.


Meine Bewertung

Von mir bekommt diese verzaubernde Geschichte 4,5 von 5 Sterne und eine klar ausgesprochene Leseempfehlung.

 
   
Vielen Dank an das Bloggerportal und den cbj-Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Eure Zeilenliebende ♥ 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen